BAD KLEINEN

Digitales Fachgespräch: Regionalökonomische Entwicklungsachse Schwerin-Wismar

Kulturwirtschaftliche Nutzungskonzepte als Chancen für die Regionalentwicklung in der Metropolregion Hamburg

Digitales Fachgespräch am 21.1.2021 um 13-15 Uhr

Mühlenquartier Bad Kleinen

Während der Sanierung wird die Alte Mühle zum Experimentierfeld für neue Ideen: Hier kommen Gestalter:innen und Visionär:innen zusammen, die dem Zukunftsort Bad Kleinen ihren Stempel aufdrücken. In Design Camps, Sommer-Residencies und Workshops, mit Ausstellungen, Konzerten, Lichtinstallationen und Kreativmärkten wird die zukünftige Ausrichtung des Quartiers zwischen Bahnhof und Marina aktiv aufgegleist.

Sei dabei, wenn Zukunft neu geschrieben wird! Mehr Infos findest Du hier.

Für die erfolgreiche Regionalentwicklung u.a. im Kontext der Metropolregion Hamburg ist ein gemeinsames Marketingkonzept zu entwickeln. Aktuell werden sowohl von der Politik als auch von Seiten der lokalen Kreativwirtschaftsnetzwerke Ideen für eine „Kulturtrasse“ entlang der Bahnlinie Schwerin-Wismar diskutiert. Wir möchten diese Ideen gerne mit Ihnen diskutieren und weiterentwickeln beim:

Digitalen Fachgespräch: Regionalökonomische Entwicklungsachse Schwerin-Wismar

am 21.1.2021 um 13-15 Uhr | Anmeldung: hier

Das Programm:

  • Stefanie Raab, Coopolis GmbH: Potenziale der temporären Nutzung der Leerstände in Bad Kleinen – Zwischenbericht aus dem Projekt FreiRaumMV | Regionalbudget Westmecklenburg
  • Egon Flemming, Mühlenquartier Bad Kleinen: Die Alte Mühle als Kulturstandort – aktuelle Planungen für kulturelle Zwischennutzungen
  • Hans Kreher, Mitglied des Kreistages, und Corinna Hesse, Kreative MV: Projekt „Kulturtrasse NWM“ – Kulturorte entlang der Bahnlinie Schwerin-Wismar | Von der Mühle Bad Kleinen bis zur Wismaria – Initiativen der lokalen Netzwerke für neue Kulturangebote entlang der Bahnlinie
  • Swen Wacker, Metropolregion Hamburg: Urbanes Wohnen in der MRH – Chancen für die Siedlungsentwicklung

Anschließend Diskussion:

Dachprojekt „Kulturtrasse“ – Chancen für die Regionalentwicklung Nordwestmecklenburg und das kooperative Standortmarketing in der Metropolregion Hamburg

Konzeptentwicklung | Projektpartner | Projektförderung

Kontakt:

  • Ansprechpartnerin für Kommunen und Eigentümer*innen: Stefanie Raab | Coopolis GmbH | Planungsbüro für kooperative Stadtentwicklung | T: 030 6272 6362 | raab@coopolis.de
  • Ansprechpartnerin für Kreativschaffende: Corinna Hesse | Kreative MV | T: 038843 824187 | corinna.hesse@kreative-mv.de

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on twitter
Share on xing
Share on linkedin
Share on email
Share on print