NEU-KALISS

Frei.Raum.MV: Alte Papierfabrik Neu Kaliß

EINLADUNG: Frei.Raum.MV

KreativLab am Fr. 13.5.2022 (13-21 Uhr)

WO? Alte Papierfabrik Neu Kaliß | Straße des Friedens | 19294 Neu Kaliß

Teilnahme nur mit verbindlicher Anmeldung bis zum 3.5.2022! Anmeldung hier:

In der Alten Papierfabrik Neu Kaliß entsteht auf 15000 m² Fläche ein Areal mit Ausstellungsflächen, Kultursaal, Festivalwiese,  Hostel, Ateliers und Werkstätten  umgeben von einer Flußlandschaft zwischen Elbe-, Elde- und Mayenbachtal. Im KreativLab erkunden wir, wie der Freiraum für innovative Kooperationen zwischen Kreativunternehmen, Zukunftsgestalter:innen und regionaler Wirtschaft genutzt werden kann.

Du bist Designerin oder Filmemacher, Architektin oder Künstler, Game-Produzentin oder Kommunikationsdesigner? Pitch Deine Idee und Dein Portfolio und finde mit uns Auftraggeber:innen aus der regionalen Wirtschaft!

Du bist UnternehmerIn aus der Region und suchst innovative Produkte und Dienstleistungen, um Dein Unternehmen erfolgreich und vorausschauend in die Zukunft zu führen? Wir bringen Dich mit den kreativen Köpfen von heute und morgen zusammen!

Partner: Jugend- und Kulturverein Wanzeberg e.V., LuK e.V. Dömitz, Kunst- und Kulturrat Ludwigslust-Parchim

Danke! Das Projekt wird gefördert durch die Bundeszentrale für politische Bildung im Programm www.miteinanderreden.net

Kontorhaus Alte Papierfabrik Neu Kaliß (Fotos: Cora Geißler)

Das Programm:

13 Uhr: Ortserkundung der FreiRäume auf dem Gelände der Alten Papierfabrik

14 Uhr: Impulsvorträge und Kurzpitches u.a.:

  • Co Workation auf dem Land
  • Innovations- und Designcamp in der Papierfabrik
  • Elbe Valley – Modellregion für zukunftsfähigen Strukturwandel
  • Frei.Raum.MV – kreative Stadtflüchtende in Westmecklenburg

15 Uhr: Kaffeepause

15.30 Uhr: Workshop FreiRäume auf dem Land entwickeln – Konzepte, Netzwerke, Projektförderung

18 Uhr: Gemeinsames Grillen

19-21 Uhr Ausklang mit Kurzfilmen

 

Biete FreiRaum – suche Player und Maker. Deine Papierfabrik Neu Kaliß!

 Am 27. Februar 1872 wurde der Grundstein für die maschinelle Papierproduktion in Neu Kaliß gelegt. Der wirtschaftliche Aufschwung und die hervorragende Qualität der Papiere führten in den folgenden Jahren zur ständigen Erweiterung der Fabrik. Aktuell stehen 15.000 m² Fläche zur Umnutzung bereit.

Das ehemalige Fabrikgelände ist heute ein baugeschichtlich einmaliges Industriedenkmal. Wasserwanderer kommen kurz hinter Dömitz direkt an den gewaltigen roten Backsteingebäuden vorbei.

Ein spannendes neues Quartier mit viel Raumwohlstand!! 

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on twitter
Share on xing
Share on linkedin
Share on email
Share on print