Frei.Raum.MV erkundet coole Orte in Westmecklenburg, an denen viel Platz für innovative Unternehmen und kreative Projektentwickler:innen ist!

Du suchst noch Frei-Raum für Deine Unternehmung oder Dein Projekt?

FreiRaumMV berät Ansiedlungsinteressierte, Projekt- und Raumentwickler:innen bei der Umsetzung ihrer Projekte. Zukunftsweisende Geschäftsideen und innovative Unternehmen sind ebenso willkommen wie Vereine, Genossenschaften und gemeinnützige Projekte, die die Gemeinschaft vor Ort stärken. Vertreter:innen von Kommunen, Wirtschaftsförderungen und Landkreisen sind eingeladen, die Strategien für kooperative Stadt- und Regionalentwicklung kennenzulernen und darauf aufbauend Konzepte für ihre eigenen Standorte und Quartiere zu entwickeln.

New Work Village:
mobiles Leben & Arbeiten auf dem Land

Wir fragen uns: ist es wahr, dass sich immer mehr Menschen in den Metropolen Ruhe für neue Gedanken und Zeit zum Durchatmen wünschen, um sich wieder zu erden?

Dass auf dem Land viele Menschen leben und arbeiten, die sich danach sehnen, im Kontakt mit Gleichgesinnten ihre Ideen voranzutreiben?

Die Voraussetzungen für urbanes Leben auf dem Land wachsen stetig. Der Wandel der Arbeitswelt wird sich nicht nur in den Städten, sondern auch auf dem Land vollziehen. Dann werden wir in Zukunft dort arbeiten, wo andere Urlaub machen. Eine moderne und fluide Form der Gemeinschaft, geprägt durch die sich ständig verändernde Bewohnerschaft wird entstehen. Ein Ort auf dem Land für flexibles, mobiles und urbanes Leben. Wir müssen uns dann gar nicht mehr entscheiden zwischen Stadt und Land.

Ceylan Rohrbeck, Wir bauen Zukunft eG, Nieklitz

ZUKUNFT GESTALTEN:
DAS INDUSTRIEDENKMAL ALS KREATIVORT

„Als Gründerin suche ich vor allem Kooperationen mit regionalen Firmen, die Akustikprodukte aus nachwachsenden Materialien und Naturfasern maßgeschneidert produzieren, um das Bauen der Zukunft aus regionaler, nachhaltiger Produktion zu ermöglichen. Ein Design-Camp in Bad Kleinen wäre dafür perfekt!“

Anke Schneider, Akustik-Designerin

KREATIVE STADT:
MIT UPCYCLING IN DIE ZUKUNFT

„Wir sind während der Coronakrise von Berlin nach Benzin bei Lübz gezogen und haben dort auf einem Hof in Alleinlage das neue mobile Theaterstück „Hans im Glück“ entwickelt. Auf dem Land finden wir experimentelle Freiräume, eine tolle Lebensqualität und viele Gleichgesinnte.“

Sophie Maria Ammann & Alexander Altomirianos, Tur Tur Theater

AUS ALLER WELT:
IMPULSE AUS DER BEGEGNUNG DER KULTUREN

“In Grevesmühlen gibt es kaum Berührungspunkte zwischen Einheimischen und Menschen anderer Herkunft. Der Andere bleibt oft fremd, wodurch leicht Unsicherheit entstehen kann. Damit sie nicht in Angst oder Ablehnung umschlägt, möchte ich, dass wir uns im ECK begegnen, gemeinsam aktiv werden und auch an kulturellen Veranstaltungen in Grevesmühlen teilnehmen. Ich wünsche mir eine Atmosphäre, in der wir miteinander reden statt übereinander.”

Renate Schürmeyer, Künstlerin

RAUM FÜR IDEEN

„Gerade die Lage in der Peripherie mit Parkplätzen vor der Tür und guter Verkehrsanbindung bietet mir gute Voraussetzungen. Schon viele Jahre kenne ich das Quartier und habe mir immer vorgestellt, dass hier ein Ort entsteht, an dem viele verschiedene Freelancer, Unternehmen, Kreativschaffende unter einem Dach arbeiten und sich gegenseitig austauschen, vernetzen und vielleicht sogar gemeinsam Projekte durchführen. Das Quartier bietet dafür ganz vielfältige, vielleicht sogar ungeahnte Möglichkeiten.“

Manuela Heberer, Journalistin